Bacardi
design by

Ich glaub´, es ist mein Magen...

Die Natur schlägt zurück. Das macht sie immer. Ohne Ausnahme schlägt sie zu, ohne Erbarmen, ohne Gnade, ohne jegliches Mitgefühl. Das Gift hat zugeschlagen in seiner ganzen Kraft, mit all seinen Auswirkungen. Krach bumm, voll in den Magen, mit überhöhter Geschwindigkeit. Es will die Sinne schwinden lassen, mich für sich gewinnen. Maaaaan, Leute, mir ist schlecht. Aber volles Rohr. Das war zu viel gestern. Ich gehe in die Knie. In Demut (!) vor diesem Wundergift, das mich mal wieder befallen hatte. Ich könnte kotzen (eher metaphorisch gemeint...).
Der Tag war katastrophal. Ein einziges Schwindelgefühl. Herr Gott, habe Gnade mit mir! Ich werde auch deine Schäfchen nicht mehr beleidigen. Sie sollen leben wie ich, auf deiner Wiese grasen dürfen, aus deinem Trog trinken dürfen. Apropros Trog...ich konnte heute noch nicht einmal daran.
Ja, ich habe gesündigt. Ja, es war nicht schön. Und: Ja, es war zu viel. Ich gelobe Besserung.
Genießt den Abend.
Sir Mollenfriedhof
10.8.06 22:14
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


hape (11.8.06 11:42)
das war mir jetzt zu poetisch - versteh ich net, was du meinst damit. das ist wie bei den großen philosophen, die ihre eigentlich gar nicht so schlechten ansätze in so komplizierte und unverständliche sprache gepackt haben, dass man die eigentliche botschaft nicht mehr versteht ...
dann noch einen schönen tag nietzsche jr.


Das Mariechen (11.8.06 13:01)
hä?meinst du den kater, den du vom rockhouse abend hast?


Molle (11.8.06 14:12)
Was denn so schwer verständlich? Mir gung es kotzübel, ich habe bereut, dass ich soviel Alkohol (Gift) gesoffen hab, und habe jetzt absolut keinen Bock mehr auf nur einen einzigen Tropfen Alk! Verstanden?! Und ihr wollt Abitur machen...


hape (12.8.06 11:53)
ich gebe zu: ich bin intelektuell zurückgeblieben! pech gehabt! :P

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de